11.07.2019

Förderprogramme für innovative Unternehmen

WÜRZBURG. Die Baye­ri­sche Forschungs- und Inno­va­ti­ons­agen­tur (Bay­FIA) orga­ni­siert gemein­sam mit der IHK Würzburg-Schweinfurt und dem ZDI Main­fran­ken am 11. Juli eine Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum The­ma „För­der­pro­gram­me für inno­va­ti­ve Unter­neh­men“. Es wer­den diver­se För­der­mög­lich­kei­ten für Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer prä­sen­tiert. Dabei legt die Bay­FOR als Part­ner­or­ga­ni­sa­ti­on der Bay­FIA den Fokus auf EU-Fördermöglichkeiten für For­schung und Inno­va­ti­on.

Die För­de­rung von Unter­neh­men, ins­be­son­de­re von klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men (KMU), ist ein wich­ti­ger Bau­stein der euro­päi­schen Mit­tel­stands­po­li­tik. KMU gel­ten als Inno­va­ti­ons­mo­tor, als die­je­ni­gen, die For­schungs­er­geb­nis­se schnell in markt­fä­hi­ge Pro­duk­te über­füh­ren kön­nen. Deutsch­land und Bay­ern sind im Wett­be­werb um euro­päi­sche För­der­gel­der bereits gut auf­ge­stellt. Durch euro­päi­sche Koope­ra­ti­ons­pro­jek­te kann die Indus­trie von der Exzel­lenz­for­schung von Hoch­schu­len und außer­uni­ver­si­tä­ren Insti­tu­ten pro­fi­tie­ren sowie auch durch die grenz­über­schrei­ten­de Zusam­men­ar­beit einen euro­päi­schen Mehr­wert schaf­fen. För­der­pro­gram­me gibt es aber nicht nur für Ver­bund­pro­jek­te, son­dern auch für ein­zel­be­trieb­li­che Inno­va­ti­ons­ak­ti­vi­tä­ten.

Anhand von Best-Practice-Beispielen, Suc­cess Sto­ries sowie einem inter­ak­ti­ven Erfah­rungs­aus­tausch mit den För­der­mit­tel­ex­per­ten gewin­nen die Teil­neh­mer der Ver­an­stal­tung tie­fe Ein­bli­cke in die aktu­el­le regio­na­le, natio­na­le sowie in die euro­päi­sche För­der­land­schaft.
Als eine der fünf Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen in der Bay­FIA, betei­ligt sich die Bay­FOR mit Fach­vor­trä­gen zu den The­men Hori­zon 2020 & Betei­li­gungs­mög­lich­kei­ten der Indus­trie mit Schwer­punkt European Inno­va­ti­on Coun­cil (EIC; Path­fin­der und Acce­le­ra­tor) und sei­nen EU-Fördermöglichkeiten von hoch­in­no­va­ti­ven Unter­neh­men und KMU sowie wei­te­ren euro­päi­schen För­der­initia­ti­ven, wie z. B. EUREKA-Eurostars.
Die Bay­FOR ist auch Part­ner im Enter­pri­se Euro­pe Net­work (EEN), dem größ­ten Bera­tungs­netz­werk für KMU in Euro­pa. Das Enter­pri­se Euro­pe Net­work ist Koope­ra­ti­ons­part­ner die­ser Ver­an­stal­tung und unter­stützt KMU bei EU-bezogenen, rele­van­ten The­men, z. B. EU-Fördermöglichkeiten, inter­na­tio­na­len Part­ner­schaf­ten, EU-Zertifizierung und Binnenmarkt-Regelungen.

Ziel­grup­pen der Ver­an­stal­tung sind:
•    Unter­neh­men, ins­be­son­de­re KMU
•    Star­tups
•    Wissenschaftler/-innen

Schwer­punk­te der För­der­pro­gram­me sind u.a.:
•    Künst­li­che Intel­li­genz
•    Inter­net der Din­ge
•    Robotik/Automatisierung

Die För­der­pro­gram­me sind geeig­net für:
•    Koope­ra­ti­ons­pro­jek­te mit ande­ren Unter­neh­men, Hoch­schu­len und For­schungs­ein­rich­tun­gen
•    Ein­zel­pro­jek­te

Veranstaltungszeit:

Don­ners­tag, 11. Juli 2019, 13:00 bis 17:20 Uhr

Veranstaltungsort:

ZDI Main­fran­ken - Tower
Rot­ten­dor­fer Stra­ße 71
97074 Würz­burg

Veranstalter:

IHK Würz­burg

Teilnahme:

Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei. Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Bit­te mel­den Sie sich ver­bind­lich an unter: https://​events​.wuerz​burg​.ihk​.de/​F​o​e​r​d​e​r​p​r​o​g​r​a​m​m​e​-​i​n​n​o​v​a​tiv

Das Pro­gramm sowie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung fin­den Sie hier

Ansprechpartner BayFOR:

Kevin Wil­ke
Wis­sen­schaft­li­cher Refe­rent KMU-Beratung
Tel.: +49 89 9901888-173
E-Mail: wilke@bayfor.org