Erfolgreicher Wissens- und Technologietransfer

Die akti­ve Unter­stüt­zung Ihrer Vor­ha­ben im Bereich Wissens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer ist ein zen­tra­les Anlie­gen der Baye­ri­schen Forschungs- und Innovationsagentur.

Wir ver­ste­hen uns dabei als Dienst­leis­ter, der die Auf­ga­ben eines Mitt­lers zwi­schen Wis­sen­schaft und Wirt­schaft über­nimmt und so dazu bei­trägt, aka­de­mi­sche Erkennt­nis­se zeit­nah in die wirt­schaft­li­che Anwen­dung zu über­füh­ren. Dar­über hin­aus unter­stüt­zen wir Sie bei der patent­recht­li­chen Absi­che­rung und anschlie­ßen­den Ver­wer­tung Ihrer Ergebnisse.

Wissens- und Technologietransfer durch F&I-Projekte

Die Idee, Wirt­schaft und Wis­sen­schaft schon in einer sehr frü­hen Pha­se des Inno­va­ti­ons­pro­zes­ses zusam­men­zu­brin­gen, ist heu­te all­ge­mein als Erfolgs­weg in der Tech­no­lo­gie­po­li­tik aner­kannt. Die Baye­ri­sche For­schungs­stif­tung för­dert seit ihrer Grün­dung die Koope­ra­ti­on von Wis­sen­schaft und Wirt­schaft sowie den Wissens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer in gemein­sa­men F&I-Projekten und in Baye­ri­schen For­schungs­ver­bün­den. Davon pro­fi­tie­ren neben den baye­ri­schen Hoch­schu­len vor allem tech­no­lo­gisch füh­ren­de KMU, aber auch gut eta­blier­te baye­ri­sche Firmen.

Das Spek­trum der defi­nier­ten, för­der­fä­hi­gen Schlüs­sel­tech­no­lo­gi­en wur­de dabei bewusst breit gewählt, um inter­dis­zi­pli­nä­re Ansät­ze ver­fol­gen zu kön­nen und Schnitt­stel­len zu erfas­sen. So wer­den etwa im Rah­men des För­der­pro­gramms „Hoch­tech­no­lo­gi­en für das 21. Jahr­hun­dert“ schwer­punkt­mä­ßig die Gebie­te Life Sci­en­ces, Informations- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gi­en, Mikro­sys­tem­tech­nik, Mate­ri­al­wis­sen­schaft, Ener­gie und Umwelt, Mecha­tro­nik, Nano­tech­no­lo­gie sowie Prozess- und Pro­duk­ti­ons­tech­nik abgedeckt.

Auch auf euro­päi­scher Ebe­ne wer­den Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät und Zusam­men­ar­beit von Wis­sen­schaft und Indus­trie in F&I-Vorhaben erwar­tet. Erklär­tes Ziel der EU ist dabei, For­schungs­er­geb­nis­se mög­lichst rasch in kon­kre­te Inno­va­tio­nen, Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen umzu­set­zen. Die Bay­FOR bie­tet hier kom­pe­ten­te Fach­be­ra­tung zu aktu­el­len EU-Ausschreibungen und bringt Sie mit inter­na­tio­na­len Akteu­ren in erfolg­ver­spre­chen­den Kon­sor­ti­en zusammen.

Innovationsmoderator für eine zukunftsfähige Wirtschaft

Sie zu unter­stüt­zen beim Auf­spü­ren und Ana­ly­sie­ren neu­er tech­no­lo­gi­scher Trends und Ent­wick­lun­gen, beim Tech­no­lo­gies­cou­ting, bei der Suche nach Koope­ra­ti­ons­part­nern aus Wirt­schaft und Wis­sen­schaft - das ist die Auf­ga­be der Bay­ern Inno­va­tiv. Wir ver­knüp­fen Sie mit ande­ren Akteu­ren aus Wirt­schaft und Wis­sen­schaft auf allen Stu­fen der Wert­schöp­fungs­ket­te und unter­stüt­zen Sie dabei, vor­han­de­ne Lücken in Tech­no­lo­gi­en, Sup­ply Chains und Absatz­ka­nä­len zu schließen.

Im Fokus der Akti­vi­tä­ten ste­hen die Clus­ter Ener­gie­tech­nik, Auto­mo­ti­ve und Neue Mate­ria­li­en sowie die The­men Gesundheit/Medizintechnik, Tex­til sowie die Kultur- und Krea­tiv­wirt­schaft. Aber auch die Inno­va­ti­ons­po­ten­zia­le an den Schnitt­stel­len zur Elek­tro­nik, Sen­so­rik und ande­ren wesent­li­chen Quer­schnitt­tech­no­lo­gi­en wer­den inten­siv bearbeitet.

Die Netz­wer­ke der Bay­ern Inno­va­tiv umfas­sen aktu­ell rund 70.000 Akteu­re aus 40.000 Unter­neh­men und For­schungs­in­sti­tu­ten sowie 80 part­ner­schaft­lich ver­bun­de­ne Orga­ni­sa­tio­nen. Die­se Exper­ten kom­men auf den von Bay­ern Inno­va­tiv ange­bo­te­nen Kon­gres­sen, Foren, Work­shops, Cluster- und Netz­werk­tref­fen sowie auf Gemein­schafts­stän­den bei Hightech-Messen zusam­men, um sich über neu­es­te Ent­wick­lun­gen zu infor­mie­ren und aus­zu­tau­schen, sich zu ver­net­zen und neue Koope­ra­ti­ons­part­ner zu finden.

Als Aus­stel­ler oder Besu­cher knüp­fen Sie hier wert­vol­le - auch bran­chen­über­grei­fen­de - Kon­tak­te. Diver­se Partnering-Events, die oft­mals par­al­lel zu grö­ße­ren Ver­an­stal­tun­gen statt­fin­den, erlau­ben es Ihnen, mit im Vor­feld defi­nier­ten Ansprech­part­nern ins Gespräch zu kom­men und so gezielt nach den rich­ti­gen Koope­ra­ti­ons­part­nern zu suchen.

Technologien, Patente und Lizenzen - Service für Unternehmen

Als zen­tra­le Patent­ver­wer­tungs­agen­tur baye­ri­scher Uni­ver­si­tä­ten und Hoch­schu­len für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten fun­giert die Baye­ri­sche Patent­al­li­anz GmbH als Bin­de­glied zwi­schen Wis­sen­schaft und Wirt­schaft. Sie bie­tet Unter­neh­men Zugang zu den schutz­recht­lich gesi­cher­ten Erfin­dun­gen von mehr als 23.000 Wis­sen­schaft­lern in Bay­ern. Dar­über hin­aus bie­tet sie KMU Bera­tung und Unter­stüt­zung bei der schutz­recht­li­chen Siche­rung und Ver­mark­tung ihrer Innovationen.

Partner in europäischen Wissenstransfer-Initiativen

Neben ihrer Haupt­auf­ga­be – der Unter­stüt­zung von Wis­sen­schaft­lern und Unter­neh­men bei der Bean­tra­gung von euro­päi­schen Mit­teln für For­schung, Ent­wick­lung und Inno­va­ti­on – betei­ligt sich die Bay­FOR auch selbst an euro­päi­schen Wissenstransfer-Initiativen und trägt so dazu bei, das erar­bei­te­te Know-how über die Lan­des­gren­zen hin­weg zu verbreiten.