Grußwort des Sprechers

Martin Reichel

Von dem Chemiker, Erfinder und Manager Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger stammt das Zitat: „Innovationen sind keine Naturereignisse, wir müssen sie wollen und durchsetzen“. Die Bayerische Forschungs- und Innovationsagentur (BayFIA) als zentrale Anlaufstelle für Akteure im Bereich Forschung, Entwicklung und Innovationen in Bayern ist eine Einrichtung, die einen maßgeblichen Beitrag leisten kann, damit es Ihnen gelingt Ihre Innovationen durchzusetzen.

In dem umfassenden Innovations-Ökosystem des Freistaats steht die BayFIA für individuell passgenaue und bedarfsgerechte Dienstleistungen aus der Hand eines zentralen Ansprechpartners entlang der gesamten Innovationskette. Dabei kooperieren vier starke und spezialisierte Partnerorganisationen – die Bayerische Forschungsallianz (BayFOR), die Bayerische Patentallianz (BayPAT), die Bayern Innovativ GmbH und die Bayerische Forschungsstiftung – eng miteinander, um ihre Beratungs- und Unterstützungsleistungen optimal aufeinander abzustimmen. Diese reichen von der Beratung zu Fördermöglichkeiten auf bayerischer, deutscher und europäischer Ebene über die Unterstützung bei der Antragstellung und der Bildung von Forschungskonsortien bis hin zur Hilfestellung bei der Patentierung, der Internationalisierung und der Vermarktung der entwickelten Lösungen. Zudem ist die BayFIA auch selbst Fördermittelgeber in bestimmten Bereichen. Dieses vereinte und breit gefächerte Leistungsspektrum ist einmalig in Deutschland. Die BayFIA will eine vertrauensvolle Begleiterin von Wirtschaft und Wissenschaft auf ihrem Weg von der ersten Idee bis zur späteren Kommerzialisierung des Produktes bzw. der Dienstleistung sein. Dafür arbeiten meine Geschäftsführerkollegen im BayFIA-Verbund und ich sowie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten in München und Nürnberg tagtäglich. Ihnen allen danke ich für die bisherige kollegiale und konstruktive Zusammenarbeit und freue mich auf deren Fortsetzung. Ab dem 1. Juli 2024 darf ich als Geschäftsführer der Bayerischen Forschungsallianz (BayFOR) zum nunmehr dritten Mal die Rolle des Sprechers der BayFIA übernehmen. Mein besonderer Dank gilt meinem Vorgänger Dr. Christian Haslbeck (Bayerische Forschungsstiftung) für das im vergangenen Jahr Geleistete. Mir ist es ein persönliches Anliegen, den Technologie- und Wissenstransfer in Bayern aktiv zu unterstützen und weiterzuentwickeln und Bayern als maßgeblichen Akteur in Europa zu verankern. Ich möchte Sie daher gerne ermuntern: Kommen Sie auf die BayFIA und ihre Partnerorganisationen zu und sprechen Sie mit uns über Ihre innovativen Projektideen. Wir beraten Sie sehr gerne und helfen Ihnen, diese Realität werden zu lassen.

München, 1. Juli 2024